myfather.blog

Wenige Sekunden ...

Health - Politics - Dezember 31, 2023

NO CHEMTRAILS – sachliche Betrachtung

Hallo, mein Name ist Tom Landon. Ich bin Autor und Informationstechnologe. Dieser Essay behandelt das Dauerthema CHEMTRAILS.

Ja, über all die Jahre harter Kritik am Luftverkehr und dem Bestehen angeblicher Verschwörungstheorien will ich Ihnen das Folgende sagen: In der Tat gibt es diese Chemtrails – und auch die mitunter dramatischen Auswirkungen auf Gesundheit und Leben der Menschen. Wahrhaftig sind jedoch alle sogenannten „Volksvertreter“, Politiker also, gegen Bezahlung – so meine Unterstellung – damit betraut, die Vielzahl der Bürger davon zu überzeugen, dass die Minderheit der angeblichen Träumer und Schwätzer (gemeint sind die sogenannten „Verschwörungstheoretiker“) argumentativ gänzlich falsch liegt, Lügen und Schwachsinn verbreitet, demzufolge weg gesperrt oder gar therapiert werden müsse. Tatsächlich werden hierzulande alle kritischen und bildungswilligen Geister unmaskiert, also unter Nennung von Namen und Position, medial vernichtet.

Ich aber sage Ihnen das Folgende: Seit gut drei Jahren bereits nutze ich einen Geigerzähler aus der Baureihe Smart Geiger PRO, im Detail das Modell SGP001 FTlab, also ein digitales Messgerät zur Ermittlung eines Mikrosievert-Wertes. Dies, um die primäre Radioaktivität bei klarem Himmel, bei Auftreten von Chemtrails und bei Niederschlag nach massiven Chemtrail-Flügen zu messen. Wir halten fest, dass in Österreich und Deutschland eine Radioaktivitäts-Obergrenze von 0,01 Mikrosievert pro Stunde festgelegt wurde, um über die mittelfristige oder permanente Umsiedlung von Menschen zu entscheiden. In Fukushima, Sie erinnern sich vermutlich, war ein Wert von 0,6 Mikrosievert noch Tage nach dem Erdbeben-bedingten Austritt von Radioaktivität zu messen. Und ebenda galt jenes Messergebnis als absolut bedrohlich für jedes menschliche Leben. Umgesiedelt wurde dort freilich niemand.

Meine Langzeit-Messungen haben nun ergeben, dass im niederösterreichischen Voralpenland, also der großräumigen Einflugschneise des Flughafens Schwechat, auch als „Vienna International Airport“ bezeichnet, bei klarem Himmel und einem mitteldichten Chemtrail-Gitter Werte von bis zu 2,23 Mikrosievert zu messen waren. Sobald Regen oder Schneefall einsetzte, erhöhte sich der Wert auf enorme 3,40 Mikrosievert. Zur Erinnerung: Im japanischen Fukushima, publizierte man den Strahlenwert nach dem Schaden am lokalen Kernkraftwerk als „absolute Katastrophe“. Hierzulande sind jene Strahlenwerte mitunter und mittelfristig in fünffachem Ausmaß festzustellen – und es gibt keinen Aufschrei aus der Bevölkerung, keine lokalpolitischen Bezugnahmen, schon gar keine staatspolitischen Schutzmaßnahmen für die Menschen eines Landes.

Meine weiterführende Analyse führte ich wie folgt aus: Ich legte also eine weiße Keramikplatte auf ein Podest, ließ jenen Feinstaub, welcher während und nach dem Flug zahlreicher Jetliner vom Himmel fiel, sammeln und strich das Graphit-farbene Pulver mit einem Ohrenstäbchen ab. Die Messung des Radioaktivitätswertes an jenem Pulver ergab gar 12,1 Mikrosievert pro Stunde. Wir sehen also, dass die zunehmende physikalische Konzentration des Pulvers auch den Mikrosievert-Wert dramatisch ansteigen lässt. Heißt für die Qualität des aufgefangenen Regen- oder Schmelzwassers, dass dieses bis zur Unbrauchbarkeit radioaktiv verseucht ist. Misst man nämlich den Bodensatz in der Regentonne, so erhält man einen ähnlich auffälligen Mikrosievert-Wert, wie dies bei der Messung des zu Analysezwecken gesammelten Pulvers festzumachen war.

Meine Meinung deshalb: Keiner der uns bekannten staatspolitischen Schulabbrecher und Ex-Dauerarbeitslosen machte sich jemals Gedanken darüber, wie massiv mit Unglück, Krankheit und Tod der Staatsbürger Handel getrieben wird.

Zum Abschluss jenes AUDIO-Essays will ich Ihnen zum Zwecke Ihrer künftigen Selbstausstattung noch einige Zugänge nennen. Um – wie auch ich – festzustellen, dass als Chemtrail-Flieger x-fach jene der Gesellschaften ELAL und Sun d‘Or – beide aus Israel – sowie Turkish Airways und Sunexpress aus der Türkei in Frage kommen, empfehle ich die kostenfreie Nutzung von flightradar24.com. Parallel zur Anwendung eines Geigerzählers, beispielsweise des zu Beginn genannten Geräts, können Sie für sich selbst feststellen, welche Fluglinien für massiv erhöhte Radioaktivität in Ihrem heimischen Umfeld verantwortlich ist und in welchem Ausmaß schwankend sich die Mikrosievert-Werte nach Überflug ändern.

Sollten Sie den Mut haben, sich mit mir zusammen zu tun und schriftliche Anfragen an die Verantwortlichen zu senden, so kontaktieren Sie mich umgehend. Ich würde Sie bei Bedarf auch gerne mit den nötigen Korrespondenzen versehen.

Die beste Methode, den Flugverkehr zu reduzieren, ist jedoch die sofortige Ablehnung des Flugzeugs als bevorzugtes Verkehrsmittel und der Widerstand der Bevölkerung, zum Zwecke der Ablehnung jener als „militärische Übungsflüge“ maskierten US-amerikanische Truppenbewegungen.