myfather.blog

Wenige Sekunden ...

Health - Politics - Technology - Januar 9, 2024

Buch ‚ZIONSWERK‘ – Kapitel 09

Sind Sie nun gar beleidigt? Aber nein. Als selbst ernannter „Freund der Wahrheit“ vertragen Sie doch eben diese (Wahrheit) und stellen sich nun gewiss vor, Sie seien – Sie selbst. Ja, ganz einfach! Seien Sie nun Sie selbst? Wie? Das geht momentan nicht? Ach, Sie sind noch „… auf der Suche nach …“ sich selbst, wie es Ihre Therapeutin von Ihnen verlangt? Ich scheiße mich ein! Welche Therapie? Ein Ding! Noch dazu unter „… begleitender Einnahme leichter psychopharmakologischer Arzneien …“? Ein Witz? Kein Witz! Na fein, dann suchen Sie weiter nach sich selbst und stellen sich trotzdem vor, Sie hätten sich bereits gefunden.

Wir beide verschweigen Ihre Fähigkeit zur Selbstfindung ohne Therapie und Einnahme von „Psychopillen“, sagen also weder jener Dame (der Therapeutin), welche gegen gigantische Kohle Ihr Hirn f***t noch Ihnen selbst etwas von unserem gedanklichen Ausflug. Gut? Da sehen Sie, was Sie alles können. Ich will Sie aber nicht zum Verzicht nötigen, schon morgen wieder Ihre geile Therapeutin mit den großen T***** zu besuchen. Sie sitzen also auf dem Sofa und essen Döner. Kürzlich haben Sie dieses (das von mir geschriebene) „Scheißbuch“ erworben, welches Sie nicht verbrennen können, weil es – vielleicht sogar – ein sogenanntes „e-Book“ („elektronisches Buch“) ist. Zum Löschen meines kritischen Werks sind Sie einfach zu gierig (schließlich hat das „Ding“ weniger gekostet, als Ihre laue „Galgenmahlzeit“) – oder zu blöde.

Ich habe Sie also bereits mehrfach vorgeführt und beleidigt, Sie fressen weiterhin Ihren nun schon kalten Döner und erfahren von mir, dass Ihre Speise (gestehen Sie sich ein, dass Sie einfach zu faul zum Kochen waren) völlig Hormon-, Pestizid- und Putzmittel-kontaminiert ist. Außerdem finden sich im angeblichen „Kalbshack“ Anteile von Fuchs-, Schweine-, Hühner-, Katzen- und Pferdefleisch. Nicht zu vergessen aber die Beigabe menschlichen Spermas (kein Spass). Schließlich war der designierte Ex-Mitarbeiter des Döner-Herstellers ob der bevor stehenden Kündigung unglaublich erregt. Haben Sie sich nie gefragt, weshalb diese dauerfreundlichen Halsabschneider ihr Döner-Zeug niemals selbst fressen? Kann es sein, dass Sie nebst faul, ignorant und gleichmütig etwas dämlich sind?

© Tom Landon, Autor – alle Rechte vorbehalten